Jeanneau
Jeanneau Center Schweiz
Hausammann

REINIGEN, PFLEGEN, POLIEREN

GEWUSST WIE: NUTZEN SIE DIE WINTERPAUSE ZUR SAISON-VORBEREITUNG

Die Wassersport-Saison klingt aus, der Herbstwind wirbelt das letzte farbige Laub von den Bäumen, schon bald ist Weihnachten. Ihr Schiff liegt im Winterlager und trotzt den Elementen. Die Temperaturen sind nicht gerade einladend. Und doch lohnt es sich, die Auffrischung von Rumpf und Deck bereits heute zu planen. Unsere Empfehlungen für die Aussenhülle:

Antifouling erneuern

Antifouling schützt den Rumpf nur gegen Bewuchs und Verkalkung. Zum Schutz vor dem Wasser dient die Grundierung. Antifouling wirkt dann, wenn es während der Fahrt abgebaut wird. Deshalb ist ein jährlich neuer Anstrich durchaus sinnvoll. So vermeiden Sie Kalk und Bewuchs, der Rumpf bleibt sauber und schnell. Besonders Motoryachten sparen zudem Treibstoff. Der Dampfstrahler reinigt den Rumpf nicht immer gut genug für einen neuen Anstrich. Kalk sollte abgeschliffen und die Grundierung sorgfältig geprüft werden, bevor neue Anstriche Antifouling aufgetragen werden.

Polieren für einen glänzenden Auftritt

Die meisten Skipper polieren Rumpf und Aufbauten vor dem Einwassern, einerseits aus optischen Gründen, andererseits sorgt schützender Glanz auch für Werterhalt. Zur Wahl steht eine Vielzahl von Produkten und Methoden. Wir helfen Ihnen gerne, das für Ihr Boot geeignete Verfahren zu finden. Ein Grundsatz allerdings gilt immer: Das Ziel ist es, das Gelcoat möglichst lange zu erhalten. Lackieren ist der letzte Ausweg.

Das Gelcoat wird durch UV-Strahlen, Schmutz, Fenderabrieb und Wasser laufend beansprucht und abgenutzt. Kleinste Bruchstücke lösen sich aus der Oberfläche, diese wird uneben und damit noch anfälliger für Verschmutzung und Verschleiss. Die Lichtreflexion wird behindert, die Flächen wirken stumpf. Zeit für eine Sanierung? Schleifpolitur oder einfaches Versiegeln? Sprechen Sie mit uns, wir wissen, was für Ihr Boot und für einen glänzenden Auftritt ideal ist.

Teakholz richtig pflegen und reinigen

Teakholz ist stark ölhaltig und eignet sich hervorragend für den Bootsbau, weil es sich selber schützt: Die weiss-silberne Patina ist eine Schutzschicht. Wasser, Trittbelastung und Umwelteinflüsse tragen diese Patina laufend ab, das Teakholz baut sie von innen immer wieder auf. Sobald das Holz ausgetrocknet ist, beginnt auch Teak zu leiden.

Teakholz wird mit Wasser, Seife und einer weichen Bürste gereinigt. Hochdruck Reiniger sind tabu. Falls Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, hilft ein sanftes Abschleifen und Ölen. Der Auftrag von Teaköl gibt dem Holz seinen warmen Farbton und den natürlichen Ölgehalt zurück. Das Holz verwittert nicht so rasch und bleibt länger geschützt. Meist reicht eine leichte Ölschicht bis zum Ende der Saison.

«
Tel: +41 71 466 75 30 | E-Mail: info@hausammann.ch
©2017, Hausammann Caravans und Boote AG, Kesswilerstrasse 20, CH-8592 Uttwil am Bodensee